Die Hardt-Rocker zu Gast im Kultopia Hagen - www.blww.de
Sie sind hier: www.blww.de / Aktuelles
.

Die Hardt-Rocker zu Gast im Kultopia Hagen Diesen Text vorlesen lassen

Am Samstag, den 24. September war es endlich so weit: Der Auftritt der Valberter Blindenwerk-Band „Die Hardt-Rocker“ bei der Rock Night im Kultopia Hagen stand unmittelbar bevor. „Ich bin richtig aufgeregt“, erklärte Sänger Danny Scheer bereits bei der Hinfahrt. Es sollte der erste richtige öffentliche Auftritt für die Band werden, die aus 6 Bewohnern des Blindenwerkes und ihrer Bandleaderin Diana Müller besteht.

In Hagen angekommen, wurde zunächst die Bühne besichtigt. Spätestens dort wurde jedem der Musiker bewusst, dass dieser Auftritt ein ganz Besonderer werden würde. „Ich wollte schon immer mal auf einer richtigen Bühne stehen“, freute sich Sängerin Silvie Lammert, und konnte es kaum erwarten, die Bühne zu erklimmen.

Die am Samstag von der Metal Maniacs Society e.V. ausgerichtete Rock Night im Kultopia Hagen wurde neben den Hardt-Rockern, die als Special Guests den Auftakt gaben, auch von 3 anderen Bands gestaltet. Eine Mitarbeiterin des Blindenwerkes in Hagen, die Mitglied der Metal Maniacs Society e.V. ist, hatte den Kontakt zur Valberter Band hergestellt und die Teilnahme organisiert.

Bereits beim Soundcheck, der für alle Mitglieder der Hardt-Rocker erst einmal ein ganz neues Klangerlebnis darstellte, wurde deutlich, wie sehr man sich dort über die Teilnahme der Band freute. Die Hilfsbereitschaft seitens der Veranstalter war enorm groß – so wurden das Schlagzeug aufwändig umgebaut, Mikrofone arrangiert, das Banner aufgehängt, zwei Musiker in ihren Rollstühlen auf die Bühne gehoben, das Keyboard aufgebaut und angeschlossen und jegliche individuellen Bedürfnisse der Musiker berücksichtigt. Zudem wurde der Band genügend Zeit gewährt, sich an den neuen Sound zu gewöhnen.

Nach dem Soundcheck hieß es erst einmal warten, da der Auftritt erst gegen 20.00 Uhr geplant war. Inzwischen stieg die Aufregung der Musiker an, aber die Vorfreude überwog. Nach einer Stärkung mit belegten Brötchen und Getränken kam dann kurz nach 20.00 Uhr endlich das Zeichen des Veranstalters, dass es nun losgehen könne. Alle Musiker nahmen ihre Plätze ein und schon erklangen die ersten Akkorde des Liedes „Junge“ von den Ärzten. Schon kurze Zeit später war klar: Der Auftritt konnte nur gelingen. Alle fühlten sich sicher, die Aufregung der letzten Stunden war vergessen. Es folgte der Song „Zeit für Optimisten“ von Silbermond, der durch Gesten der Sängerin Silvie Lammert noch visuell unterstrichen wurde. Beim Song „Altes Fieber“ von den Toten Hosen hatten auch Schlagzeuger Benjamin Müller und Keyboarder Sven Pfennig Gesangspassagen, die teilweise sogar mehrstimmig zum Besten gegeben wurden. Beim Final-Song „Schrei nach Liebe“ von den Ärzten zeigten insbesondere Sängerin Jessica Baroth und Sänger Danny Scheer, wie viel Rocker in ihnen steckt. Orientiert am Rhythmus des Schlagzeuges zeigte Hasan Yakar bei allen Songs sein Können auf der Trommel. Nach jedem Song folgte viel Applaus des Publikums, so dass es sich die Hardt-Rocker nicht nehmen lassen konnten, den letzten Song noch einmal als Zugabe zu performen.

Euphorisch und stolz verließen die Musiker nach dem Auftritt die Bühne. Am liebsten hätten sie weiter musiziert. Sie bekamen sehr viel Zuspruch seitens der Zuhörer, unter denen sich auch Angehörige der Band-Mitglieder befanden.

Alle waren sich einig: Ein solch tolles Erlebnis hatten sie als Musiker bislang noch nicht erfahren. Gedanklich waren sie bereits bei dem Wunsch nach dem nächsten großen Auftritt.

 

Impressionen vom Auftritt (alle Fotos von Xtian Foto):

 

 

Auftritt der Hardt-Rocker      Auftritt der Hardt-Rocker

 

Schwarz-weiß-Foto vom Auftrit.       Foto von der ganzen Band

 

 

 

 



.

Kontakt

Blindenwerk Westfalen gGmbH 
Schillerstraße 26
58089 Hagen
Tel.: 02331 30619-0
Fax: 02331 30619-299

Freiwilliges Soziales Jahr im BWW

Freiwilliges Soziales Jahr im BWW

Facebook